Scuderia Schwerfen - "Kart O Mania"
  Home
  Meine Rennergebnisse
  Meisterschaft 2010-11
  Meine Fahrzeuge
  => 1:24
  => 1:32
  => Fertigfahrzeuge 1:32
  => "Kart O Mania"
  Die Bahn
  Veranstaltungen
  Bahneinweihung 2007
  Training und Rennen
  Gästebuch
  Kontakt
  Anfahrt
  Links
  Impressum
"
Auf das oben eingeblendete Werbefenster und den Inhalt habe ich leider keinen Einfluß!
Einfach ignorieren

Cup Autos mal anders!
 zur Geburtsstunde nach unten scrollen... ))


Ziel war es 4 Fahrzeuge zu bauen die:
Spaß machen
Auch von Anfängern einfach zu fahren sind
Von der Größe wenig Ärger mit dem „Spurmachbarn“ schaffen
Chancengleichheit gewähren
Mal was anderes als immer nur Gruppe C, GT und Tourenwagen
Und vor allen Dingen selbst gebaut sind!
 
Im Sommer habe ich 4 Standmodelle der Fa. Welly für 5,- Euronen / St. erstanden.
Die Teile waren anfangs als Standmodelle gedacht, jedoch kam schnell der Gedanke die Dinger ans laufen zu bekommen.
 

Zu diesem Zeitpunkt entdeckte ich in verschiedenen Foren, dass man von der Fa. MSG Karts mit gleicher "Welly Grundlage" fertig beziehen kann....

So sieht der erste Prototyp aus:



Aber im Einzelnen die folgenden 3 Modelle:
 
Die erste Idee, das originale Metall Grundgestell als Bodenplatte zu benutzen wurde schnell verworfen und ein Stück 2 mm Messingblech besorgt. Auf Millimeterpapier eine Schablone skizziert, auf Messing angezeichnet und die „Flex“ angeschmissen.

Material für 4 Karts bestellt:
FOX 1 Motoren alle mit fester und kurzer Übersetzung
3 mm Sigma Stahlachsen mit Kugellagern

Motorhalter und Achsböcke wären zwar von Plafit gut verwendbar gewesen, aber auch diese wollte ich lieber selber bauen. Also ab in den Baumarkt und Alu U-Profile gekauft, ausgemessen, gesägt, gebohrt und Kugellager eingeklebt. 

Motorhalter aus Aluwinkelprofilen selbst „gedängelt“!
Zugegeben die ersten zwei gingen in die Hose, wenn man die Maße erst einmal richtig raus hat allerdings kein Problem mehr!

Bei den Vorderrädern wieder Eigenbau:
Ein altes Mousepad musste dran glauben. Ein Streifen von 1,5 cm zweimal mit Sekundenkleben auf der Felge verklebt und mit der Hudy auf Maß geschliffen.
Links das fertige Vorderrad!
 

Polierte Messing Grundplatte mit Achsböcken und Motorhalterung zum justieren der Böcke mit zweiseitigem Klebeband fixiert.
Bereit zum Bohren der Löcher für die Schraubbefestigungen.

Der Fahrer des Prototyps sitzt schon mal Probe!
Die anderen Fahrer sind noch in Teilen, brauchen noch etwas Geburtshilfe und ein paar „Farbkleckse“:

 
Die Oberseite wird schwarz lackiert.
Die Fahrer werden ebenfalls entsprechend lackiert und bekommen eine Schraube von unten in den Ar…. ;-)))
 

Die Fahrer sind schon ganz heiß drauf...



...durch die erste Kurve zu driften!  )




 



 
 

 
Reste der Bausätze die nicht gebraucht werden!
 
Bitte nur nachmachen wenn man wirklich Spaß am selber basteln hat!
Die Karts gibt’s bei
in gleichbleibender Qualität zu beziehen.
Wenn man das Material zusammenrechnet und die Arbeitszeit dazu addiert kommt man auch nicht günstiger dran… ;-))
 
 
Über die bescheidenen Versuche zum Ausbau dieser Seite haben sich schon 34582 Besucher amüsiert!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
"